Das Gerüst ist ab!

Anfang Februar ist das Gerüst abgebaut worden. Jetzt ist der Blick frei auf die großen Außenwände. Begonnen haben die Arbeiten am Außenauslauf für Stationärpatienten. Der Estrich ist für die nächsten Tage geplant, die Installationen sind damit mehr oder weniger abgeschlossen.

Klinik_ohne_Geruest

Fassade

Das Gebäude nimmt seine endgültige Gestalt an!

Momentan wird die Außenfassade gemalert. Das Gerüst konnte an einigen Stellen bereits abgebaut werden und man kann sich nun richtig vorstellen, wie das Haus einmal aussehen wird. Parallel geht der Innenausbau mit Volldampf weiter.

IMG_4436  IMG_4465IMG_4466  IMG_4444

Offene Baustelle

Am Sonntag, den 13.12. war für die Belegschaft „Tag der offenen Baustelle“. Da es sonst für alle heißt „Betreten verboten“ nutzten wir die Arbeitspause der Bauleute für eine ausführliche Führung durch die Klinikräume – mit Glühwein und Stollen in der Hand. Gut 50 Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit, sich ihren neuen Arbeitsplatz aus der Nähe anzusehen.

BEgehung

Leichtbau im Untergeschoss

Im Obergeschoss sind die Räume fast fertig, die Wände sind einseitig beplankt.

Leichtbau_unten_3

Nun haben die Leichtbauer auch im Untergeschoss angefangen. Hier entstehen jetzt die Untersuchungsräume, OP-, Bildgebungs- und Stationstrakt. Die Stahlkonstruktionen, die später die Platten tragen, lassen schon die endgültige Raumaufteilung erahnen.

Leichtbau_unten_2   Leichtbau_unten_1

Parallel wird die Fassade nun auch verputzt, die Dämmung ist so gut wie fertig.

Die Räume entstehen

Seit dem 16. November arbeiten die Trockenbauer mit Volldampf und teilen die großen Hallen in kleine Räume auf. Jetzt kann man sich das Haus schon gut vorstellen! Gleichzeitig wird weiter an Elektro, Heizung, Lüftung, Klima und Sanitär gearbeitet. Es brummt auf der Baustelle.

Leichtbau1 Leichtbau

Die Wände sind schon lange verputzt und außen wird jetzt gedämmt.

Leichtbau3

 

Der Innenausbau hat begonnen

Parallel zur Dämmung der Fassade hat der Innenausbau mit Volldampf begonnen. Alle Fenster und Türen sind dicht, so dass nun innen gearbeitet werden kann.

Momentan werden hunderte Meter an Leitungen und Rohren für die Haustechnik verlegt. So werden in den nächsten Wochen alle Vorbereitungen für den Anschluss von Heizung, Lüftung, Klima und Sanitäranlagen getroffen.

Zeitgleich arbeiten die Leichtbauer und unterteilen die noch großen Betonhallen in kleinere Räume.

Bau2 Bau3Bau1

Richtfest am 11. September

Am 11. September wurde auf der Baustelle an der Katharina-Kemmler Straße Richtfest gefeiert. Auf den Tag vier Monate nach dem ersten Spatenstich war es bereits so weit. Vor den interessierten Ohren der Klinikeigner und Bauherren, einer großen Delegation der Stadt Hofheim und vielen Vertretern der ausführenden Gewerke und der lokalen Presse hielten zunächst Dr. Hans-Ulrich Kosfeld und Frau Gisela Stang, die Bürgermeisterin, kurze Reden auf den äußerst zufriedenstellenden Bauverlauf.

Danach verlas der Polier nach alter Tradition den selbst gedichteten Richtspruch für das Gebäude und ließ sein Glas auf dem Boden zerschellen – die Scherben sollen dem Haus Glück bringen! Danach wurde die geschmückte Richtglocke gehisst. Später konnten sich alle Beteiligten am herzhaften Buffet stärken. Die gesamte Belegschaft der Tierklinik feierte ein „privates“ Richtfest am Samstag, den 12. September – natürlich ebenfalls auf der Baustelle.

IMG_0944 IMG_0928 IMG_0956 IMG_0963 IMG_0970